MarcusFreundSeit dem Jahr 2015 bin ich als Heilpraktiker für Psychotherapie und Coach in eigener Praxis tätig. Ich arbeite mit Einzelklienten (Erwachsene und Jugendliche), Paaren und Gruppen. Darüber hinaus halte ich Vorträge, veranstalte Seminare, schreibe Artikel zu Themen aus Coaching und Psychotherapie und poste regelmäßig auf meiner Facebook-Praxisseite https://www.facebook.com/marcusfreund.de/.

Sämtliche Methoden und Interventionen, die ich in meiner Praxis anwende, habe ich mir in jahrelanger intensiver Selbsterfahrung, kontinuierlicher Verfeinerung und Vertiefung erschlossen. Meine Vorgehensweise im therapeutischen oder Coaching Prozess richtet sich ausschließlich nach der individuellen Situation meiner Klienten. Ich begegne der Lebenswirklichkeit meiner Klienten mit einer nicht wertenden Haltung, Neugier und Anteilnahme.

Spezialgebiete

  • SelbstNachhaltigkeitsCoaching. Von der SelbstAusbeutung zur SelbstNachhaltigkeit.
  • Arbeit mit Imaginations- und Körperwahrnehmungstechniken zur Vertiefung von Erkenntnisprozessen in der Therapie und im Coaching.
  • Erschließung und Übersetzung der Inhalte von Nacht- und Tagträumen. Einbeziehung von Träumen als innere Ratgeber und „Medizin“ in den therapeutischen Prozeß.
  • Selbsterfahrungsorientierte Übersetzung von Symbolsprache z.B. aus Mythen und Märchen unter Anwendung tiefenpsychologisch fundierter Methodik.
  • Psychologische Erkundung chronischer somatischer Beschwerden (z.B. Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden).

Meine berufliche Laufbahn

Der Zeitraum 1989 (Abitur) bis 2013 ist vorwiegend kaufmännisch geprägt. Nach abgeschlossener Lehre zum Bürokaufmann (1993) sammelte ich 20 Jahre Erfahrung im elterlichen Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Zunächst (bis 2003) als kaufmännischer Angestellter und die letzten zehn Jahre (bis 2013) als Geschäftsführer in zweiter Generation. 2013 verkaufte ich das Unternehmen und widmete mich ab da vollständig der Vorbereitung meiner im Jahre 2015 erfolgten Praxisgründung.

Bereits in meiner Zeit als kaufmännischer Mitarbeiter und Geschäftsführer bildete ich mich intensiv fort u.a. auf den Gebieten Ziel- und Zeitmanagement, Mitarbeiterführung, Kundendialog, Konfliktmanagement, Verkaufspsychologie, Marketing und Unternehmensorganisation.

Fachbezogene Qualifikation, Aus- und Weiterbildungen

Seit 2002 intensive Fortbildung und Selbsterfahrung auf den Gebieten Psychosynthese, Focusing, Paartherapie, Psychosomatik, Symbolarbeit, Imagination, Traumerschließung, Arbeit mit dem Inneren Kind.

2004 – 2008 vierjährige Ausbildung zum Psychosynthese-Therapeuten am Institut für Psychosynthese und transpersonale Psychologie in Köln (Ausbilder: Harald Reinhardt). Zertifikate für erfolgreiche Fortbildung zum Begleiter in Pädagogischer und Therapeutischer Psychosynthese.

2013 – 2014 Besuch der Heilpraktikerschule Andreas Schmidt, Wuppertal, zwecks Vorbereitung auf die Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie. 2015 Heilpraktikerprüfung vor dem  Gesundheitsamt Krefeld. Erteilung der Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz.

2015  Ausbildung zum Mediator am Institut für Angewandte Psychologie in Köln (Ausbilder: Professor Manuel Tusch). Zertifikat für erfolgreiche Weiterbildung zum Mediator gemäß Richtlinien des Bundesverbandes Mediation e.V..

2019 – 2020 Laufende Ausbildung: Kompetenz aktivierende hypnosystemische Konzepte für Coaching, Persönlichkeits-, Team- und Organisations-Entwicklung. Kursleitung: Dr. Gunther Schmidt. Milton-Erickson-Institut Heidelberg

Eigene Methodik SelbstNachhaltigkeitsCoaching

Schon lange gärte es in mir, eine eigene Methodik zu entwickeln. 2019 war es dann soweit. Das Konzept der SelbstNachhaltigkeit wurde geboren. Diese Methodik wird nun sukzessive ausgebaut. Grundgedanke von SelbstNachhaltigkeit ist: Jeder einzelne Mensch ist ein einzigartiges Ökosystem mit seinen ganz eigenen Ressourcen (Fähigkeiten, Potenziale, Talente, Anlagen) und Kraftquellen und jeder Mensch sollte dazu in die Lage versetzt werden, mit diesem Ökosystem, “DAS ICH SELBST BIN”, so (also im Sinne einer SelbstNachhaltigkeit) umzugehen, dass es dauerhaft (nachhaltig) wachsen und gedeihen kann, ohne dabei auszubluten. Also SelbstNachhaltigkeit statt Burn-out! Diese Methodik richtet sich nicht nur an Einzelpersonen, sondern kann auch auf Paare, Gruppen und Organisationen angewandt werden, denn auch ein Paar oder eine Organisation sensible Ökosysteme, mit denen die einzelnen Mitglieder dieser Gruppe gut oder schlecht umgehen können und die dadurch (also bei schlechtem Umgang) auch irgendwann “umkippen” können.

Mitgliedschaften

VFP Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V. https://www.vfp.de/ 

Impressum      Datenschutz

Merken

Merken

Merken

Merken