Und wenn sie nicht gestorben sind,
dann streiten sie noch heute…

Viele Konflikte verlaufen auf eine Weise, die zu keinem Ergebnis führt. Das hat in der Regel negative Konsequenzen für die Streitenden, denn Streiten kostet Zeit, Nerven, Geld, Kraft und häufig leidet auch die Gesundheit unter dem nicht endenden Ärger.

Die Konsultation eines Mediators (lateinisch „Vermittler“) bietet die Chance, langwierige gerichtliche Auseinandersetzungen mit ungewissem Ausgang zu vermeiden. Bei einem Gerichtsverfahren entscheiden ferner nicht mehr Sie über den Ausgang der Auseinandersetzung, sondern der Richter. Die Teilnahme an einer Mediation hingegen ist freiwillig und niemand entscheidet über Ihren Kopf hinweg. Die Parteien entwickeln im Mediationsverfahren in voller Eigenverantwortung kreative Lösungen für den Konflikt. Sollte die Mediation scheitern, können Sie immer noch den Rechtsweg beschreiten.

Hier eine kurze Zusammenfassung zu meiner Funktion als Mediator: Als Mediator bin ich ein unabhängiger und allparteilicher Dritter, der die Parteien durch die Mediation führt. Nichts dringt an die Öffentlichkeit, denn als Mediator bin ich per Gesetz zur Verschwiegenheit verpflichtet. Ich habe keine Entscheidungsbefugnis;  meine Funktion besteht einzig darin, dem Konfliktgeschehen einen schützenden und stabilisierenden Rahmen zu geben.

Weitere Fragen beantworte ich gerne im persönlichen Gespräch.  Kontakt