Die Dinge, denen wir die meiste Aufmerksamkeit geben, sind wie Pflanzen, die durch dieses Aufmerksamkeits-Wasser stetig wachsen und blühen. Kreisen deine Gedanken also sehr häufig um deine Unzulänglichkeiten, Ängste, Zweifel, Befürchtungen, dann entsteht in Dir ein “prächtiger” Garten der Verhinderung, Vermeidung und des Stillstands, während gleichzeitig dein Mut, Kreativität, Vitalität, Glaube an dich selbst langsam verdorrt und die Blätter verliert.

Daher: überleg´ Dir sehr gut, WELCHEN Garten Du in Dir anlegst. Gerne begleite ich Dich dabei, deinen Angst- in einen MUT-GARTEN zu transformieren.

05.06.2019